Dessertrezepte von NEBAUER


 
Black Mamba

Zutaten

Zuckermelonen, Orangensaft, Rum, Zitronengras, Chili, Ahornsirup, Pfeffer, Nebauerhof´s Kürbiskernöl

Zubereitung
Die Zuckermelonen grob würfelig schneiden und in einen Mixbehälter geben. Mit einem guten Schuss Rum, Orangensaft, Ahornsirup marinieren und für eine Stunde im Gefrierschrank gut durchkühlen lassen.

Die Melonenstücke für die Deko jeweils auf einen Zitornengrasspeiß stecken, mit Steirischem Kürbiskernöl vom Nebauerhof übergießen und pfeffern. Anschließend die gefrorenen Melonenstücke im Mixbecher pürieren, mit etwas Chilipulver (Tabasco) würzen und mit Champagner, Sekt oder Presecco aufgießen. Mit einem Löffel zum Abschluss noch etwas Kürbiskernöl auf die Oberfläche träufeln und den Zitronengrasspiß auf das Glas legen.

Der Drink sollte mit einem kurzem Strohhalm getrunken werden. Der letzte Schluck mit dem Kürbiskernöl vom Nebauerhof macht den Melonentrink dann zur Black Mamba.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Brandteigkrapfen mit Kürbiskernen


Zutaten
1/8 l Milch, 60 g Butter, 5 g Zucker, 110 g Mehl, 1-2 Eier, Salz

Fülle: 100g Kürbiskerne, 100 g Kristallzucker, 200 g Schlagobers, Zimt, 100 g Blütencremehonig, 60 g Sauerrahm, Kürbiskernöl

Zubereitung
Milch, Butter, Salz und Zucker in einer Kasserolle aufkochen lassen, das Mehl unter ständigem Rühren einkochen bis sich der Teig vom Topfrand löst. Nun die Eier nach und nach unter den Teig einrühren. Der Teig ist fertig, wenn er geschmeidig ist. Brandteig mit einem Spritzbeutel auf ein Backblech spritzen und bei ca. 190 Grad backen. Für die Fülle Kristallzucker mit Kürbiskernen karmalellisieren und auf einem Blech auskühlen lassen. Fein hacken, mit geschlagenem Obers und Zimt mischen. Für die Sauce Cremehonig mit Sauerrahm kräftig verrühren und auf Teller gießen. Mit etwas Kürbiskernöl beträufeln. Die Brandteigkrapfen füllen und auf Honigsauce servieren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Green Smoothie mit steirischem Kürbiskernöl


Zutaten:
½ Banane,1 saftiger Apfel, 2 Teile Vogelmiere, 1,5 Teile Brennnessel, 0,5 Teile Taubnessel, einige Gänseblümchen-Blätter, 0,5 Teile Löwenzahn-Blätter, etwas Wilder Thymian (Quendel), etwas Gundelrebe (Gundermann). Alternativ kann man auch Blattmasse und Kräuter aus dem Garten verwenden.

Zubereitung:
Alles waschen und grob schneiden, in einen Mixer geben, mit Sojamilch und/oder Apfelsaft auffüllen und einen Schuss Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. von NEBAUER dazugeben. Alles solange mixen, bis der Smoothie eine schön cremige Konsistenz hat.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Himbeerkuchen mit Steirischem Kürbiskernöl g.g.A.


Zutaten
½ Pkg. Backpulver, 4 Eier, ½ kg Himbeeren, 10 g Kürbiskerne, 1 Tasse Steirisches Kürbiskernöl g.g.A., ¼ l Mehl, 20 g Staubzucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Prise Zimt, Zitronensaftg

Zubereitung
Eier, Staubzucker, Vanillezucker, Steirisches Kürbiskernöl, Wasser schaumig rühren, danach Zimt, steirische Kürbiskerne, Zitrone, Mehl und Backpulver langsam einrühren. Den Teig auf ein befettetes, bemehltes Backblech streichen, die Himbeeren darauf verteilen und bei ca. 170°C ca. 30 Minuten backen. Anzuckern, auskühlen lassen und in Schnitten teilen.

Tipp: Statt Himbeeren können Sie jedes Obst der Saison verwenden!

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbis Muffins


Zutaten
200 g Butternut-Kürbis-Fruchtfleisch, 100g geröstete und geriebene Haselnüsse, 200 g glattes Mehl, 1/2 Pkg. Backpulver, 1 TL Zimt, 2 Eier, 150g Staubzucker, 50g Kristalzucker, 125ml Nebauerhof´s Kürbiskernöl

Zubereitung
Backrohr auf 160 Grad mit Heißluft vorheizen. Kürbis grob raspeln und mit den geriebenen Nüssen vermischen. Mehl mit Backpulver und Zimt versieben. Eiklar mit Kristalzucker zu festem Schnee schlagen. Dotter mit Zucker cremig rühren. Sobald die Masse nicht mehr an Volumen zunimmt, Öl unter ständigem Rühren in dünnem Strahl zugießen. Kürbis-Nuss-Mischung, dann Mehl in den Dotterabtrieb rühren. Zuletzt den Schnee unterheben. Masse in das vorbereitete Muffinblech füllen und glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbis-Beeren Bowle


Zutaten
20 dag Kürbis (Muskat), 20 dag Beeren, Zucker nach Geschmack, 0,5 - 1 Liter Wein, 3 EL Honig

Zubereitung
Kürbis würfelig schneiden, in Wein - Honig - Gemisch glasig kochen. Beeren, Zucker, Kürbis, mit Wein ansetzen und über Nacht ziehen lassen. Etwas Apfel- oder Ribiselsaft zugeben und mit Sekt oder Mineralwasser aufgießen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbisflan mit Honig und Kernöl


Zutaten
100 g Kristallzucker, 5 Dotter, 50 ml Obers, 100 g Creme double, 150 g pürierter Muskatkürbis, 1/2 TL Zimt, 1 TL Ingwerpulver, 1 Msp. geriebener Muskatnuss, 1 EL Rum, 1 TL Vanillezucker, 8 TL Nebauers Kürbiskernöl, 4 TL Honig, 2 Kürbisscheiben

Zubereitung
Für das Kürbispüreee den Kürbis schälen, in kleine Würfel schneiden und dämpfen. Mit dem Stabmixer noch heiß pürieren. 50 g Zucker und Dotter zu einer luftigen Masse aufschlagen, den restlichen Zucker, das Obers und die Creme double bis kurz vor den Kochpunkt erhitzen.

Die Obersmasse mit der Eigelbmasse verrühren und mit dem ausgekühlten Kürbispüree mischen. Die Gewürze, Rum und Vanillezucker untermengen und in gebutterte Backförmchen füllen. Im Rohr bei 200 Grad 25 bis 30 Minuten im Wasserbad pochieren und auskühlen lassen. Aus den Kürbisscheiben kleine Kreise ausstechen und im Dampf garen. Den Flan auf kalte Teller stürzen und mit Kürbiskreisen umlegen und mit Kürbiskernöl und Honig umgießen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbisgugelhupf mit Blattsalat auf Knoblauchsauce


Zutaten
360 bis 390 g Mehl, 1,5 TL Backpulver, 1 TL Speisesoda, 1 TL Neugewürz, Zimt oder Muskatnuss, ½ TL Nelkenpulver, frisch gerieb. Ingwerwurzel, 250 g weiche Butter, 400 g Zucker, 4 Eier, 400 g festes Kürbispüree, 1 Pkg. Vanillezucker.

Zubereitung
Alle trockenen Zutaten zusammensieben. Weiche Butter mit Zucker cremig rühren. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und gut verrühren. Kürbispüree und Vanillezucker dazumischen. Die trockenen Zutaten nach und nach einrühren. Die Masse in eine gefettete und mit Mehl gestaubte Gughupfform füllen und in einem auf 150 ° C vorgeheizten Rohr ca. 1,5 bis 2 Stunden backen. Den abgekühlten Kuchen mit Vanillezucker bestreuen. (Kürbis in Würfel schneiden, dünsten und pürieren).

Kernöl-Knoblauch Sauce

Zutaten
1 Knoblauchzehe, etwas Obers und Creme fraiche, 1/8 l Hühnerbrühe, Maisstärke, Kürbiskernöl vom Nebauerhof

Zubereitung
Die zerdrückte Knoblauchzehe mit etwas Kernöl anschwitzen und mit der Hühnerbrühe aufgießen. Diese Sauce dann stark einkochen, mit etwas Obers und Creme fraiche binden, 1-2 Messerspitzen Maisstärke einrühren, zum Schluss 2 EL Kernöl einrühren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbiskern-Kipferl


Zutaten
Zutaten für 3-4 Bleche: 280g glattes Mehl, 140g Butter, 140g geriebene Kürbiskerne, 80g Staubzucker, 2EL Schlagsahne, Mark einer Vanilleschote zum Wälzen, Staubzucker und Vanillezucker, eventuell Schokoladeglasur zum Überziehen

Zubereitung
Backblech mit Backpapier belegen; Backrohr auf 170°C vorheizen

Für den Teig: Die Butter mit der halben Menge des Mehls verkneten, die restlichen Zutaten beigeben und daraus einen glatten Teig herstellen. Rollen von ca. 4cm Ø formen und mit einem Messer 2cm dicke Stücke abschneiden. Diese zu kleinen Strängen rollen und dann daraus Kipferl formen. An den Enden sollten sie dünner sein als in der Mitte. Bei 170°C 12 bis15 Minuten hellbraun backen. Nach dem Auskühlen im Staubzucker-Vanillezuckergemisch eindrehen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbiskern-Gugelhupf


Zutaten
4 Freilandeier, 1/8 l Wasser, 1 /8 l Steirisches Kürbiskernöl g.g.A., 1 Päckchen Vanillezucker, 15 dag Staubzucker, 10 dag Kristallzucker, 25 dag Mehl, ½ Päckchen Backpulver

Zubereitung
Gugelhupfform fetten, mit Mehl ausstauben, mit halbierten steirischen Kürbiskernen auslegen. Dotter, Wasser, Staubzucker, Vanille und Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. schaumig rühren, Eiklar mit Kristallzucker nicht ganz steif schlagen. Dottermasse mit 1/3 des Eischnees und dem Mehl glatt rühren, dann den restlichen Schnee unterziehen. Bei ca. 170 Grad eine Stunde backen. Den Gugelhupf entweder heiß anzuckern oder nach dem Auskühlen glasieren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbiskernkuchen


Zutaten
17 dag Butter, 20 dag Feinkristallzucker, 2 Pkg. Vanillezucker, 2 Eier, 3 Tropfen Bittermandel-Aroma, 25 dag Magertopfen, Prise Salz, 1 Pkg. Backpulver, 30 dag Weizenmehl, 20 dag geriebene Kürbiskerne

Zubereitung
Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker, Eier und Bittermandel-Aroma dazu geben. Den Topfen salzen und unter die Buttermasse rühren. Das mit Backpuver vermischte Weizenmehl und die Kürbiskerne unter die Masse heben und so lange rühren bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig in eine gut befettete Kastenform füllen und in die untere Hälfte das Backrohrs schieben. Nicht vorheizen! Den Kuchen bei 180 Grad 60 Minuten lang backen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbisparfait


Zutaten
10 dag Kürbismus, 10 dag Zucker, Gewürznelken, Zimtstange, 2 ganze Eier, 3 Dotter, 15 dag Zucker, ¼ l Schlagobers, Zimt, Ingwer.

Zubereitung
Kürbis schälen, würfeln, mit Zucker und Gewürzen in wenig Wasser dünsten, anschließend pürieren. Eier, Dotter, Zucker über Wasserdampf schaumig schlagen, kalt schlagen. Schlagobers steif schlagen, mit Kürbismus unter die Eimasse heben, mit Zimt und Ingwer abschmecken. Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen, mit Parfaitmasse auffüllen und einige Stunden einfrieren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kernöldalken


Zutaten für 4-5 Personen:
1/8l lauwarme Milch, 20g Germ 150g Mehl glatt, 2 Dotter, 4 cl Nebauerhof´s Kürbiskernöl, 1 EL Speck (fein gewürfelt und angeröstet), 1 EL Zwiebel (fein gewürfelt und angeröstet), 1 EL Nebauerhof´s Kürbiskerne natur grob gehackt, Salz, Petersilie, Zucker, Eiweiß, steif geschlagen

Zubereitung
Aus etwas lauwarmer Milch, Germ, Zucker und etwas Mehl ein Dampfl anrühren. Wenn die Germ aufgegangen ist, restliche Zutaten einrühren (ohne Eiweiß) und ca. 1 Stunde gehen lassen, steif geschlagenes Eiweiß unterrühren und mit Salz und Petersilie abschmecken. In Dalkenpfanne oder in normaler Pfanne mit Ringform 3-4 Dalken pro Person backen.

Hinweis
Dalken (Liwanzen) sind eine aus Böhmen stammende Mehlspeise, bei der ein mit Eisschnee gelockerter Germteig (Hefeteig) beidseitig gebacken wird. Die kleinen Hefekuchen werden meist mit Powidl (Pflaumenmus) oder Kompottfrüchten gefüllt. Diese Dalken können mit Salat als Vorspeise, oder mit eingemachten Cremegemüse (Kohlrabi, Linsen, Kürbis, Kohl, usw.) als Haupt- oder Zwischengericht serviert werden. Weiters können die Dalken als Beilage zu Bratengerichten oder lauwarm zu Wein gegessen werden.

Rezept: Willibald Haider, Restaurant Plabutscher Schlößl, Graz

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbiskernöl-Pudding


Zutaten
1 EL Vanillezucker, 1 Pkg Puddingpulver , 2 EL Zucker, ½ Liter Milch , 2 EL, Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Zubereitung
Pudding nach Anleitung zubereiten, mit einem Schuss Steirischem Kürbiskernöl abschmecken!

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kürbiskernöl-Törtchen


Zutaten
2 Eiklar, 50 g Kristallzucker, 2 Eigelb, 1 TL Vanillezucker, 1 Msp. Zitronenschale, 1 Msp. Salz, 30 g Haselnüsse gerieben, 30 glattes Mehl, 20 g Butter, 200 ml Orangensaft, 1/2 TL Orangen Zesten, 30 g Rohrzucker, 20 ml Grand Marnier, 3 Blatt Gelatine, 150 g weiße Kuvertüre, 4 EL Nebauerhofs Kürbiskernöl, 4 BL Gelatine, 1 Ei, 1 Eigelb, 2 EL weißen Creme de Cacao, 1 EL jamaica Rum, 250 ml Sahne

Zubereitung
Eiklar mit wenig Salz und Zucker zu Eischee schlagen, aus Butter, Dotter, Vanillezucker und Zitronenschale einen Abtrieb herstellen. Mehl, Haselnüsse und Eischnee vorsichtig unterheben.

Bei 180 Grad C ca. 15 Min. backen und kreisförmig ausstechen - im Ausstecher lassen. Kuvertüre in grobe Stück schneiden und langsam auf 35 Grad C schmelzen. Ei, Eigelb, Creme de Cacao und Rum über einem Wasserbad warm und anschließend kalt schlagen. Eingeweichte Gelatine auflösen und in die warme Schokolade einrühren, dann unter die Eiermasse rühren.

Anschließend das Steirische Kürbiskernöl untermengen. Sahne steif schlagen und mit einer Gummispachter unterheben. Die Masse auf die Biskuitböden verteilen - glatt streichen. Für das Orangengelee Orangensaft, Zesten, Rohrzucker, Grand Manier erwärmen, die eingeweichten Gelatineblätter auflösen und vorsichtig in den erwärmten Orangensaft einrühren. Anstocken lassen und auf die Törtchen gießen. Zugedeckt für mindestens 3 Stunden kühl stellen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kernöleis


Zubereitung
In das Vanilleeis Kernöl je nach Geschmack einrühren bis eine mittelgründe Farbe ensteht. Dann Vanillekaramel-Kürbiskerne grob hacken. Diese in die Masse einrühren und kalt stellen. Beim Servieren mit gehackten oder ganzen Kernen garnieren. Je nach Geschmack noch mit einem Schuss Kernöl garnieren.

Zutaten
200 g Vanilleeis, 15 ml Kernöl, 15 g Vanillekaramellkerne

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Kernölparfait auf Fruchtspiegel


Zutaten
1 Ei, 3 Dotter, 70 Kristallzucker, 1/2 Pkg. Vanillezucker, 60 ml Kürbiskernöl, 250 ml Schlagobers, 70 g geröstetet Kürbiskerne mit Salz vom Nebauerhof (fein gerieben)

Zubereitung
Form (Inhalt ca. 500 ml) mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auslegen. Ei, Dotter, Zucker, Vanillezucker sowie eine kleine Prise Salz vermischen und über Dampf dickcremig aufschlagen - Kessel dabei drehen und zügig schlagen, damit sich keine Klümpchen bilden.

Sobald die Masse deutlich an Volumen zugenommen hat, Kessel vom Dampf nehmen, in eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen und weiterrühren, bis die Masse kalt ist. Kürbiskernöl einrühren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Knusperspitze


Zutaten für ca. 60 Stück
150g gehackte Kürbiskerne natur vom NEBAUERHOF, 150g Kristallzucker, 30g Butter, 50ml Sahne, 2 EL Honig, 1Pkg. Vanillezucker, 200g Rohmarzipan, 30g Kakao zum Eindrehen

Zubereitung
Für die Knusperspitze: Gehackte Kürbiskerne in einer Pfanne – ohne Fett – leicht anrösten und in einer Schüssel auskühlen lassen. Den Zucker in der Pfanne schmelzen und hellbraun karamellisieren. Butter und die Sahne beigeben, von der Platte nehmen und gut unterrühren. Auf die ausgeschaltete, noch heiße Herdplatte stellen. Honig, Vanillezucker und das klein geschnittene Marzipan hinzufügen. Diese Masse so gut als möglich verbinden und anschließend zu den gerösteten Kürbiskernen geben. Mit einem Löffel gut vermischen und die heiße Masse auf ein Backpapier leeren. Ein zweites Blatt Papier darüber legen und zu einem Rechteck (3 mm stark) ausrollen. Kurz auskühlen lassen. Dreiecke schneiden, in dem Quadrate von 3x3cm quer durchgeschnitten werden. In eine Schüssel den Kakao einsieben und darin die Dreiecke wälzen. Am besten hebt man die Knusperspitze mit zwei Kuchengabeln aus dem Kakao. Nun in eine Dose schichten und zwischen die Lagen Butterpapier legen.

Tipp
Diese köstliche Kürbiskernvariation lässt sich problemlos für zwei Wochen aufbewahren.

Serviervorschlag: Passt zu Kaffee als Beigabe an den Tassenrand, oder bietet sich als Abschluss eines festlichen Essens an.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Nebauerhof´s Kürbiskerntorte


Zutaten
8 Dotter, 200 g Kristallzucker, 80 g Semmelbrösel, 200 g gemahlene Kürbiskerne, 1 Pkg. Vanillezucker, 2 EL Rum, 8 Eiklar

Zubereitung
Dotter mit 2/3 des Kristallzuckers und mit Vanillezucker sehr schaumig schlagen. Gemahlene Kürbiskerne und Brösel vermischen und unter die Dottermasse ziehen. Eiweiß mit 1/3 des Zuckers sehr steif schlagen, mit dem Rum zur Masse geben und vorsichtig unterheben. Die Tortenmasse in gebutterte und mit Mehl bestäubte Tortenform geben, bei 180 Grad 40 Minuten hellbraun backen.

Nach dem Auskühlen mit Staubzucker bestreuen und mit Schlagobers servieren oder mit Marmelade füllen und mit Schokoglasur überziehen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Nebauerhof´s Kürbisparfait


Zutaten
2 Eier, 10 dag Kristalzucker, 1/2 Liter Schlagobers, 12 dag Kürbiskrokant, 1 EL Nebauerhof´s Kürbiskernöl zum Garnieren, 4 dag geriebene Schokolade

Zubereitung
Eier mit Zucker über Dunst sehr schaumig schlagen und im kalten Wasserbad weiterschlagen bis die Masse kalt geworden ist. Schlagobers steif schlagen. Alle übrigen Zutaten vorsichtig miteinander verrühren. Kastenform mit Backpapier auslegen, Masse einfüllen. In der Gefriertruhe, am besten über Nacht, gefrieren lassen. In Schnitten teilen und mit Schokoladesoße und Schlagobers garnieren. Etwas Kürbiskrokant darüber streuen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Pumpkin pie


Zutaten
25 dag Mehl, 10 dag Butter, 2 ganze Eier, 1 El. Zucker, Salz, Fülle: 40 dag Kürbispüree, 10 dag Zucker, 1 Pkg. Vanillepuddingpulver, 1/8 l Creme fraiche, 1/8 l Milch, 3 ganze Eier Zimt, Ingwer.

Zubereitung
Butter mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, rasten lassen. (Man kann auch Blätterteig verwenden) Den Teig ausrollen und eine Springform damit auskleiden. Fülle auf dem Mürbteigboden verteilen, im vorgeheizten Rohr bei 200°C ca. 40 min backen. Für die Fülle alle Zutaten vermischen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Süsser Kürbisstrudel


Zutaten
Strudelteig: (s.o.) 50 dag, Kürbis (Patisson), 50 dag Topfen, 15 dag Mohn (gemahlen), 1 Ei, 15 dag Zucker, Vanillezucker, Zimt, Zitronensaft.

Zubereitung
Strudelteig ausziehen, Fülle aufstreichen, mit Ei bestreichen und bei 180°C ca. 1 Stunde backen. Fülle: Kürbis raspeln, mit den restlichen Zutaten vermischen. Man kann auch Blätterteig verwenden.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Süsses Parfait vom Steirischen Kürbiskernöl


Zutaten für 4 Personen
7 dag Kristallzucker, 8 dag Kürbiskerne, etwas Honig, 6 cl Kürbiskernöl, 2 Dotter, 5 dag zimmerwarme Butter, reichlich Zimt, 2 Blatt Gelatine (kalt eingeweicht, dann ausgedrückt), 175 ml Obers, 2 Eiklar, karamellisierte Kürbisknabberkerne vom Nebauerhof, Zitronenmelisse

Zubereitung
Zucker unter Rühren goldbraun schmelzen, das Karamell vom Herd nehmen, die Kürbiskerne untermengen und die Masse sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gießen. Den Krokant auskühlen lassen, dann mit Hilfe eines großen Messers klein hacken und in einer Mühle fein mahlen.

So viel Honig mit Kürbiskernöl verrühren, dass dieses stark zähflüssig wird. Die Dotter mit Butter und Zimt schaumig schlagen. Danach die Masse über Dampf leicht erwärmen, die Gelatine daran auflösen und das Honig-Öl-Gemisch unterrühren.

Die Eiklar steif schlagen und den Eischnee abwechselnd mit dem geschlagenen Obers und dem Krokant unter die Dottermasse heben. Das Ganze in eine Form füllen und 2-3 Stunden tiefkühlen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steiermark-Torte


Zutaten
Zutaten für eine 24 cm Tortenform: Teig: 5 Eier, 200g Zucker, 400g geriebene steirische Kürbiskerne, 1Msp. gemahlener Zimt, 1EL 80% Rum; Crème: 200g Haselnussnougat, 120g Zartbitterschokolade, 150g Butter, 1EL Rum; Garnitur: 50g gehackte Kürbiskerne, Limetten- und Zitronenzesten, weiße und dunkle Kuvertüre, etwas buntes Marzipan, Backrohr auf 170°C vorheizen

Zubereitung
Für den Teig: Die ganzen Eier gemeinsam mit dem Zucker sehr schaumig schlagen, Zimt und den Rum unterrühren. Zuerst die halbe Menge der geriebenen Kürbiskerne in den Eierschaum geben, dann den Rest vorsichtig unterziehen. Den Tortenboden mit Backpapier belegen und den Teig einfüllen. Bei 170°C ca. 50 Minuten hellbraun backen. In

der Form fast auskühlen lassen, den Rand mit einem Messer lösen und die Torte aus der Form geben. Gehackte Kürbiskerne zum Verzieren des Tortenrandes ohne Fett leicht anrösten.

Für die Crème: Die Nougatmasse und die in Stücke gebrochene Schokolade über Wasserdampf schmelzen (darf nicht zu heiß werden). Die Butter schaumig schlagen, den Rum beigeben und löffelweise die abgekühlte Schoko-Nougatmasse unterheben. Die Crème sehr schaumig rühren. Die Torte obenauf und rundherum damit bestreichen. Den Rand mit den Kürbiskernen bestreuen. Zitronen- und Limettenzesten am Rand der Torte verteilen.

Tipp
In die Crème lässt sich gut ein Muster ziehen. Helle Kuvertürestreifen und Formen aus Marzipan peppen die Torte noch zusätzlich auf.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steira-Su (Tiramisu mit Kernöl u. Kürbiskernen)


Zutaten Creme
ca. 1/8 l Pudding gekocht, 1/4 l Mascarpone, 100 g geschlagenes Obers, 40 g Staubzucker, 30 g Kürbiskernöl, 50 g geröstete, fein gemahlene Kürbiskerne, ca. 30 Stk. Eierbiskotten

zum Tränken: ca. 1/4 l starken Kaffee, 8 cl Rum, 50 g Zucker

Zubereitung
Den ausgekühlten Pudding mit Mascarpone, Staubzucker und Kernöl glattrühren, anschließend Schlagobers und Kürbiskerne unterziehen. Die Creme schichtweise und abwechselnd mit den getränkten Biskotten in eine mit Lebensmittelfolie ausgelegte Kastenform füllen. (ca. 4 - 5 Schichten). Danach kühl stellen. Nach ca. 4 Stunden kann das Steira-Su aus der Form gestürzt und portioniert werden. Vor dem Anrichten mit gemahlenen Kürbiskernen bestreuen und mit Schlagobers garnieren.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steirermuffins


Zutaten
240 g Mehl,1 TL Backpulver, Salz, 90 g Zucker, 60 ml Steirisches Kürbiskernöl g.g.A, 1 Ei, 125 ml Milch

Zubereitung
Mehl, Zucker, Salz und Backpulver auf eine Rührschüssel mit Sieb geben. Nun durch leichtes Schütteln den Inhalt in die Schüssel sieben. Das Ei mit den Schneebesen in einer kleinen Rührschüssel aufschlagen, Milch und das Öl dazugeben und alles kurz vermischen. In das Mehlgemisch in der Mitte eine kleine Mulde machen und die flüssigen Zutaten dazugießen. Alles mit dem Teigschaber vermischen. Der Teig sollte schwer vom Löffel reißen. Heben Sie ev. gehackte steirische Kürbiskerne mit dem Teigschaber unter (Tipp: auch Beeren sind eine Variante). Den Teig in die Muffin-Form einfüllen (Vertiefungen zu 2/3 füllen), Backzeit 20 Minuten bei 180°C. Nach dem Backen ca. 4 Minuten abküh-len lassen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steirische Apfel-Kürbisschnitte


Zutaten
5 Eier, 20 dag Zucker, 25 dag Vollmehl (Weizen, Dinkel), 1/8 l Öl, 1/8 l heißes Wasser, Apfel - Kürbiscreme: 15 dag Kürbisfleisch, 15 dag Äpfel, 10 dag Zucker, 2 Becher Schlagobers, 10 Blätter Gelatine, Zimt, Vanillezucker.

Zubereitung
Dotter, Zucker, Öl und Wasser schaumig rühren. Mehl unterrühren und Schnee locker unterheben. Die Masse auf ein befettetes, bemehltes Blech streichen und ca. 40 min bei 180°C backen. Für die Creme Äpfel und Kürbis schälen, Kerngehäuse entfernen, in Stücke schneiden, dünsten und pürieren. Mit Zucker, Vanillezucker und Zimt abschmecken und erkalten lassen. Schlagobers steif schlagen. Gelatine einweichen, in heißem Rum auflösen und einrühren. Das Apfel - Kürbismus zugeben, aufstreichen und kalt stellen. Zur Dekoration mit Zimt, Kakao oder Schokospänen bestreuen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steirische Kürbiskernpotitze


Zutaten
50 dag Mehl, 3 dag Germ, 6 dag Zucker, 2 Dotter, ¼ l warme Milch, 2 EL Sonnenblumenöl, kaltgepresst, Salz, Fülle aus 1/8 l Milch, 2 EL Honig, 15 dag nebauer´s Kürbiskerne, 3 dag Semmelbrösel, Zimt, 2 EL Rum, 1 dag Germ.

Zubereitung
Mehl salzen, Germ einbröseln und mit lauwarmer Milch, Dotter, Zucker und Sonnenblumenöl zu einem Germteig verarbeiten und gehen lassen. Honig in Milch auflösen, erhitzen, die geriebenen Kürbiskerne, Brösel, Zimt, Rum und Germ einmengen. Den Teig dünn auswalken, mit lauwarmer Fülle bestreichen, zusammenrollen, auf ein befettetes Blech legen, gehen lassen, mit verquirltem Ei bestreichen und im Rohr bei 190°C ca. 45 Minuten backen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steirische Potitze mit Kürbiskernfüllung


Zutaten für den Teig
40g Germ (Hefe), 200 ml warme Milch, 75 g Zucker, 500 g Mehl, 1 Prise Salz, 100 g weiche Butter, 1 Ei

Zutaten für die Fülle
300 g Kürbiskerne, 60 g Zucker, 4 EL Honig, 125 ml Milch, 1/2 TL Zimt, 2-3 EL Rum, 4-5 EL Semmelbrösel, 1 Eidotter (Eigelb), 1-2 EL warmes Wasser zum Bestreichen

Zubereitung
Den Germ in die warme Milch bröckeln, etwas durchschlagen, 1 TL Zucker dazugeben und gut umrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15-20 Minuten gehen lassen.
In eine zweite Rührschüssel das gesiebte Mehl, Salz, den restlichen Zucker, weiche Butter und das Ei geben. Das Germ-Milchgemisch hinzufügen und alles gut, am besten mit der Küchenmaschine, verkneten. Der Teig muss geschmeidig und weich sein. Nochmals 20-30 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Kürbiskerne fein vermahlen. Zucker, Honig und Milch langsam aufkochen, dabei ständig umrühren. Abkühlen lassen. Zimt, Rum, Semmelbrösel und Kürbiskerne dazugeben und gut vermischen. Sollte die Füllung zu fest sein, geben Sie noch etwas kalte Milch hinzu.

Den Germteig zu einem Rechteck von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Die Füllung so darauf verstreichen, dass ringsum ein Rand von 1-2 cm frei bleibt. Aufrollen und an den Enden einschlagen. Die Teigrolle legt man dann in eine größere, gut gefettete (Guglhupf)Form. Nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Das Backrohr auf 160-180°C vorheizen. Die Potitze in 40-50 Minuten goldbraun abbacken. Kurz vor Ende der Backzeit Eidotter mit Wasser versprudeln und die Oberfläche damit bestreichen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!


Steirischer Kürbiskuchen


Zutaten
Teig: 250 g Weizenmehl, 1 Teelöffel Salz, 125 g kalte Butter, 3 Esslöffel kaltes Wasser
Belag: 750 g Kürbisfleisch, 1/4 l Apfelsaft, 2 Eier, 150 g Creme fraiche, 1/2 Teelöffel Cayenne-Pfeffer, 1 Teelöffel Currypulver, Saft von 1 Zitrone, 300 g gekochter Schinken, 3 Esslöffel geschälte Kürbiskerne

Zubereitung
Das Mehl in eine Schüssel sieben, Salz hinzufügen. Butter in Flöckchen und Wasser dazugeben, zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt etwa 30 Minuten kalt stellen. In der Zwischenzeit für den Belag das Kürbisfleisch in Würfel schneiden, in Apfelsaft etwa 15 Minuten weich dünsten und anschliessend gut abropfen lassen. Im Mixer grob pürieren. Eier, Creme fraiche,Cayenne-Pfeffer, Curry und Zitronensaft unterrühren. Schinken würfeln und unter die Kürbismasse ziehen. Den inzwischen gekühlten Teig dünn ausrollen, den Boden und Rand einer flachen, grossen Kuchenform (Durchmesser ca. 30 cm) damit auskleiden. Kürbismischung hineinfüllen, glatt streichen und mit Kürbiskernen bestreuen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und etwa 50 Minuten backen (Ober-/Unterhitze: 170 - 200 °C, Heissluft: 150 - 180 °C).

Tipp
Wenn der Kuchen zum Aperitif serviert wird, reicht dieses Rezept für 6-8 Personen.

NEBAUER wünscht gutes Gelingen!