Details zur Herstellung

Für uns ist ein kaltgepresstes Öl naturbelassen und auf schonendste Art und Weise in Erstpressung hergestellt. Völlig voneinander unabhängige Arbeitsschritte, die laufend gesteuert und kontrolliert werden. Jetzt sehen wir uns aber den kompletten Vorgang genau Schritt für Schitt an:

Mahlen und Rösten

Unsere eingelagerten Kürbiskerne werden in unserer Stammölmühle mit Mühlsteinen zerkleinert und mit klarem Wasser und etwas Salz zu einem Teig vermengt. Anschließend wird der Teig in einer Röstpfanne zur Entfaltung der typischen Aromen so lange geröstet, bis unser Ölmüller den idealen Zeitpunkt zum Pressen feststellt.

Pressen

Die noch warme Kürbiskernmasse wird nun ohne weitere Wärmezufuhr schonend und langsam mittels einer traditionellen steirischen Stempelpresse zur Erhaltung der wertvollen Inhaltsstoffe gepresst. Das dickflüssige und dunkelgrüne Öl tritt aus. Dieser schonende Vorgang sorgt für ideale Konsistenz, besten Geschmack und garantiert ein unverwechselbares und naturbelassenes Qualitätsprodukt.

Ruhen

Nach dem Pressvorgang lagert unser Kürbiskernöl etwa 7 Tage im Tank. In dieser Zeit setzen sich alle Schwebstoffe und Faserrückstände auf natürliche Weise am Boden ab. Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. von NEBAUER wird nicht gefiltert.

Abfüllen

Nach der Qualitätsüberprüfung unseres Steirischen Kürbiskernöls folgt die Abfüllung unter hygienisch einwandfreien Bedingungen in unsere lichtgeschützten Flaschen und Öldosen, ganz ohne Raffination und ohne Zusatz- und Konservierungsstoffe.